Wikinger-Grabanlage bei Højstrup/Tommerby (Jammerbucht)

Es ist allgemein bekannt, dass die Wikinger ein besonderes (mythologisches) Verhältnis zum Meer und damit auch zu Schiffen hatten. Dies zeigt sich u.a. in ihrem Totenkult. Es gibt in der Nähe von Tommerby eine Grabanlage, die diesen Sachverhalt verdeutlicht. Tommerby lag früher direkt am Wasser und hier kamen die Schiffe mit den Toten an, die dann symbolisch in schiffsförmigen Steinsetzungen beigesetzt wurden. In der Anlage sind zahlreiche „Schiffe“ zu erkennen, die die Verstorbenen ins Reich der Toten geleiten sollten. Ein Ort mit einer besonderen Atmosphäre, der die Fantasie anregt.

Und die Schafe sorgen dafür, dass der Bewuchs kleingehalten wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s