Lagos/Strände und Ponta da Piedade

Nicht nur in der Stadt Lagos selbst, sondern auch in der Umgebung sind wir viel unterwegs. Die Bedingungen für Wanderungen und Spaziergänge, Wassersport und Baden sind einfach optimal. Man hat die Wahl zwischen kilometerlangen Stränden oder kleinen Badebuchten, die zwischen schroffen Felsformationen mit Höhlen und Grotten liegen.

Eine Wanderung führt uns an die „Spitze der Barmherzigkeit“, so heißt das Ende der südlich von Lagos gelegenen Landzunge ins Deutsche übersetzt. Früher stand hier eine Kapelle, die dann aber einem Leuchtturm weichen musste. Es heißt, dass die Fischer diesen Fleck besonders verehr(t)en. Denn wenn sie bei rauer See um diese Landzunge herumkamen, waren sie in der geschützt liegenden Hafenbucht von Lagos in Sicherheit. Heute sind hier keine Fischerboote mehr unterwegs, sondern nur noch Ausflugsboote. Für uns hat sich auf jeden Fall der Abstieg (ca. 150 Stufen) zu den Grotten der Ponte da Piedade gelohnt. Ebenso wie der Weg dorthin, vorbei an wunderschönen kleinen Strandbuchten: Praia do Pinhao, Praia Dona Ana (!) und Praia do Camilo.

Am nächsten Tag nehmen wir uns einen der Topstrände der Algarve vor, den Meia Preia. Kilometer um Kilometer laufen wir barfuß durch den Sand, immer wieder mal erwischt uns eine Welle. Nach unserer Rückkehr ist der Rucksack ein paar Kilo schwerer, weil wir bei diesem faszinierenden Angebot an Muscheln einfach nicht widerstehen konnten. Und im Wohnwagen findet sich dafür bestimmt ein Plätzchen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s