Cascais – Perle an der Tejo-Mündung

Cascais (35.000 Einwohner) liegt etwa 25 km westlich von Lissabon und hat eine direkte Bahnverbindung zur Hauptstadt. Das war auch der Grund, weshalb wir das Städtchen als Basis angesteuert haben.

Aber Cascais verdient durchaus eine eigene Würdigung. Hier und in der Umgebung gibt es nämlich einiges zu sehen und erleben. Am imposantesten ist sicherlich die wuchtige Zitadelle, die viele Jahre als königliche Sommerresidenz diente. Und wenn man die Hafenpromenade entlang- und einige Wohnviertel durchschlendert, fällt auf, dass offenbar immer mehr Wohlhabende Cascais als Zweitwohnsitz auserkoren haben. Viele sicherlich mit portugiesischem Pass, aber auch Briten, Franzosen und Deutsche scheinen Klima und Atmosphäre hier zu schätzen. Die Marina des ehemaligen Fischerortes kann sich sicherlich mit vielen an der spanischen oder französischen Mittelmeerküste messen. Der Ortskern (Fußgängerzone) lädt zum Shoppen, Essen und Trinken ein.

Die Sandstrände ziehen sich bei Cascais kilometerlang hin. Ebenso gehören dramatische Felswände und meterhoch spritzende Gischt an diesem Küstensaum ins Angebot des Atlantiks. Surfprofis schätzen die Praia da Guincho, wo die Wellen nie unter 1,5 bis 2 m bleiben (Grund für die Austragung von Surfmeisterschaften – Anfänger und Normalos tun besser daran, sich „ruhigere“ Strände zu suchen). Besonders spektakuläre Anziehungspunkte sind die Boca do Inferno, der Höllenschlund, und die Cabo da Roca, der westlichste Punkt Europas. Wunderbare Orte, um sich den Sommerwind durch die Haare wehen zu lassen, gerne mit einem Sundowner in der Hand. Natürlich findet sich hier immer an den unmöglichsten Stellen ein Plätzchen für ein Liebesschloss.

Wer beim Strandspaziergang nicht höllisch aufpasst, wird übrigens schnell Opfer der manchmal tückischen Wellen – dann muss man mit der Konsequenz leben, dass man aussieht, als hätte man keine Blasenkontrolle mehr 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s