Arcachon – nicht nur für Austernfreunde

„Arcachon“ steht eigentlich sinnbildlich für 10 Gemeinden, die sich am nahezu dreieckigen Bassin, das das Delta der Leyre ausgeformt hat, angesiedelt haben und die in erster Linie vom Tourismus und von der Austernzucht leben. An dem ca. 90 km langen Küstensaum des Bassins gibt es über 300 Austernzuchtunternehmen, die bis zu 10.000 Tonnen dieser Meeresfrucht produzieren. Vom Fischfang mal gar nicht zu reden. Die Touristen schätzen außer dem kulinarischen Angebot die unendlich langen Strände, 220 km Fahrradwege und 84 km Wanderwege.

Und das ganze Panoptikum spült offensichtlich viele Euros in die Kassen. Wir waren überrascht, wie mondän sich Arcachon gibt. Lange Strandpromenade mit zwei Pieranlagen, wo auch die Betuchten flanieren; vielfältige und qualitativ hochwertige Shoppingmöglichkeiten, toller Stadtpark, reichhaltiges Restaurant- und Vergnügungsangebot inklusive Spiekasino. Hin und weg waren wir von einem Stadtviertel, wo sich alte Villen und Herrenhäuser mit großzügigen Gartenanlagen aneinanderreihen. Chapeau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s