Seelöwenalarm an der Jack‘s Bay

An der südlichen Spitze der Ostküste der Südinsel – die Gegend nennt sich „Catlins“ – gibt es nicht nur tolle Strände, sondern – mit Glück – auch faszinierende Tierbegegnungen. Seltene Hoiho-Pinguine (etwa so groß wie Enten), Hector-Delfine, Wale … Wir haben fleißig Ausschau gehalten und wurden heute für unseren Einsatz belohnt. Bei unserer Rückkehr von einer kleinen Wanderung zu Jack’s Blowhole (hier spritzt das Meerwasser aus einer Tiefe von 55 m in die Höhe) konnten wir am Strand einen Seelöwen ausmachen, der gemächlich in Richtung Dünen zu seinen Verwandten watschelte. Die Gelegenheit für uns, aus nächster Nähe ein paar Fotos zu machen. Insbesondere ein Exemplar zeigte sich als durchaus fotogen, die anderen gehörten eher zur Kategorie „Bewegungsmuffel“ und sehen aus wie fette Nacktschnecken am Strand 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s