Kuck! Mount Cook!!

Beim Mount Cook sind Superlative angesagt. Deshalb zuerst ein paar Zahlen: mit 3.754 m höchster Berg Neuseelands, im 70.000 ha großen Mount Cook National Park gelegen. Hier gibt es außerdem den längsten Gletscher (Tasman Glacier, 23 km), im Park befinden sich mit 22 Gipfeln die meisten Dreitausender der Südalpen, UNESCO Welterbe …

Und wir fahren bei Sonne und Neuschnee in eben diesen Nationalpark hinein. Man kommt einfach nicht voran, weil man ständig fotografieren möchte. Nach einer Beratung im Visitor Centre entscheiden wir uns für eine 3-stündige Wanderung ins Hooker Valley. Der Weg führt zunächst am Mueller Lake und dem Mueller Gletscher vorbei, man geht über mehrere Hängebrücken bis zum Hooker Lake mit dem entsprechenden Gletscher, bei dem man die Abbruchkante sehr gut erkennen kann. Vor allem: hinter dem Gletscher erhebt sich der Mount Cook – ein atemberaubender Anblick. Und zur Linken eine Bergkette, gekrönt durch den Mount Sefton, die ebenso imposant ist …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s