Steinerne Fußbälle am Strand – die Moreaki Boulders

Das ist schon ein obskures Bild, da unten am Strand: Dort liegen – bei Ebbe – zirka 50 Felskugeln, im Durchmesser etwa 2 m, mit einem stattlichen Gewicht von bis zu 7 Tonnen. Einige haben klaffende Wunden, andere sind zerfallen, manche sind halb, manche sind fast ganz zu sehen. Wenn man sich ihnen nähert, sieht man auf einigen dicke Narben im Muster eines Fußballs. Das sind nun also die Moreaki Boulders, auf man auf etwa 60 Millionen Jahre datiert.

So ganz genau weiß man nicht, wie sie zustande gekommen sind. Klar ist auf jeden Fall, dass sie aus einer Mischung von Lehm, Schlamm und Ton bestehen, die von Calcit zusammengehalten wird. Das Calcit sieht aus wir kristalliner Honig. Bei ihrer Entstehung muss mächtig viel Druck im Spiel gewesen sein.

Wir hatten Glück, dass wir die Felsbrocken fast allein inspizieren durften, denn kaum hatten wir den Rückweg angetreten, erreichten zwei Busladungen Chinesen die Boulder, um sich gegenseitig vor, neben und auf diesen abzulichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s