Der Tag Null

Wir sind wir endlich aufgebrochen. Bei strahlendem Sonnenschein. Wenn Engel reisen …

In Erdmannhausen ist die Welt noch in Ordnung. Pünktliche Abfahrt, ein guter Platz… Kaffee und Kuchen gleich nach der Ankunft in Stuttgart, alles wunderbar. Aber dann erweist sich der FlixTrain als gar nicht so f(l)ix. Wir haben circa 1 Stunde Verspätung. Aber noch ist die Laune gut! Zeit zum Bloggenüben 😋

Eigentlich wollen diese Schuhe Kilometer machen, aber nun sind sie zum Stillstand verdammt.

Der Flixtrain für 9,90 € Stuttgart-Berlin ist übrigens nur für Leute mit viel Zeit, weil er halb Deutschland abklappert. Und starke Nerven braucht man sowieso. Wir sind wild entschlossen, uns die Laune nicht verderben zu lassen. Unser Flug nach Singapur ist ja erst am Sonntag 🤓

Abenteuer ist bei dem Preis übrigens inklusive … Es ist der Klassiker: In sehnlicher Erwartung des seit einer Stunde überfälligen Zuges trippelt alles auf Bahnsteig fünf herum. Dann eine Durchsage, dass der Zug auf Gleis sieben einläuft und in zwei Minuten abfährt. Eva stürmt mit ihrem (eigentlich meinem) Rollkoffer los und wieselt durch die Massen, ich mit schwerem Rucksack hinterher. Dann an den ersten Trauben an den Türen vorbei (auch Dauerläufer können sprinten) und rein in den Zug, Plätze sichern und breitmachen. Steckdose in greifbarer Nähe? Hinsetzen, WLAN aktivieren, entspannen. Jetzt den Blog am iPad weiterschreiben. Berlin, Berlin, wir wollen nach Berlin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s