Christchurch – Street Art nach dem Erdbeben

Nachdem ein Großteil der Innenstadt von Christchurch durch das Erdbeben im Februar 2011 zerstört worden war bzw. so schwer beschädigt worden war, dass die Gebäude für die Nutzung gesperrt und nach und nach abgerissen werden mussten, erhielten einige Künstler den Auftrag, die „nackten“ Hauswände zu bemalen. Die Murals sind thematisch sehr unterschiedlich ausgerichtet, sie alle wirken aber als trotzig-bunte Ausrufezeichen des Lebens in einem eher tristen Umfeld. Keine andere Stadt der Welt dürfte im Vergleich mehr Parkplatzfläche in der Innenstadt haben als Christchurch nach dem großen Beben. Mit einigen Kilometern Laufleistung haben wir ein paar Beispiele zusammengetragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s