Waitonga Falls im Tongariro National Park

Der schlechten Wetterprognose zum Trotz haben wir eine etwa zweistündige Wanderung zu den Waitonga Falls im Nationalpark unternommen. Wir hatten relativ viel Sonne, aber man spürte auch deutlich den kühlen Wind von den schneebedeckten Bergen. Einen solchen Wald haben wir auf unseren bisherigen Wanderungen noch nicht erlebt: Baumbestand vorwiegend Buche, sehr viele Moose und Flechten. Bis zum Wasserfall waren einige Stufen und Stege zu überwinden, aber der Blick auf den Wasserfall lohnt die Mühe. Kurz vor dem Ziel geht man über eine Hochmoorebene, wo man einen freien Blick auf das Bergmassiv hat (und einem der kalte Wind um die Ohren pfeift).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s