Keiner liebt mich – das Possum in Neuseeland

Das possierliche Beuteltier wurde einst von der Pelzindustrie von Australien eingeführt. Heute gilt in Neuseeland klar die Devise: Nur ein totes Possum ist ist gutes Possum. Wenn’s ums Possum geht, kennt der als so entspannt geltende Neuseeländer (Universalspruch für unterschiedlichste Situationen: no worries) keine Gnade. Wir sind sicher, dass das Überfahren von Possums ein heimlicher Nationalsport ist. Wir hatten an dieser Front noch keine „Erfolge“ bislang …

Warum dieser Hass? Possums gelten als große Plage in einem Land, in dem flugfähige wie flugunfähige Vögel (wie der Kiwi) eigentlich keine natürlichen Feinde hätten. Eigentlich …. Denn da kommen die verschiedenen kleinen aus dem Ausland eingeschleppten Raubtiere wie Katzen, Frettchen, Ratten und eben die Possums ins Spiel, die sich liebend gern mal ein Ei, ein Küken oder gleich den ausgewachsenen Vogel genehmigen. Possums sind besonders weit verbreitet und mögen als Allesfresser auch und vor allem Knospen und Blätter. Und so knabbern sie ungeniert junge wie alte Bäume so systematisch leer, dass diese absterben, was die Naturschützer ebenfalls in Harnisch bringt. Selbst das DOC, das Department of Conservation, sozusagen der staatgewordene Inbegriff des neuseeländischen Naturschutzes, will das Possum am liebsten zweidimensional als plattgefahrenes Fellbündel sehen. Deshalb initiiert es auch Vernichtungskampagnen mit Gift und Fallen – natürliche, bestandsmindernde Feinde hat das Possum nämlich nicht. Ein durchschlagender Erfolg ist diesen Aktionen bislang nicht beschieden. Denn sonst sähe man bei der Fahrt durchs Land nicht alle paar Kilometer ein totes Possum. Indes: Man wird das Gefühl nicht los, dass das Possum nach Auffassung vieler Neuseeländer größeren Schaden anrichtet als das zweibeinige Säugetier, das in großen dieselgetriebenen SUV’s Jagd auf die Nager macht.

Vielleicht sollten die Kiwis das Possum einfach wieder dahin exportieren, woher es importiert wurde, zu den Aussies, denn im Nachbarland stehen die Tierchen unter Schutz.

Die Zukunft des Possums in Neuseeland sieht wohl auf absehbare Zeit so aus:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s