Kawakawa: Ein Klo als Wahrzeichen – das gibt‘s nur bei den Kiwis

Auf dem Weg zur Bay of Islands an der Nordostküste der Nordinsel fährt man durch einen eher beschaulichen Ort, dessen einzige echte Attraktion ein Klo ist … Es handelt sich um die Hundertwassertoilette (könnte der Name des Künstlers passender sein?) in Kawakawa. Hier lebte der Maler, Architekt und Umweltschützer Friedensreich Hundertwasser von 1973 bis zu seinem Tod im Jahre 2000. Die Toilette, eröffnet 1999, soll Hundertwassers letztes großes Werk gewesen sein. Na, wenn das kein Abgang ist.
Die Bedürfnisanstalt wird ganz normal in ihrer eigentlichen Funktion genutzt. Man muss also Rücksicht und Taktgefühl obwalten lassen, wenn man hier seine Fotos macht 🙂
Der Toilette gegenüber wurde eine Sitzbank im Hundertwasserstil errichtet. Vielleicht soll man hier Platz nehmen, wenn sich eine Schlange bilden sollte?
Mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit darf man davon ausgehen, dass diese Bedürfnisanstalt zu den meistfotografierten der Welt gehört. Ob auch jede/r Fotograf/in hier etwas hinterlässt?

Eines ist jedenfalls sicher, der Ort Kawakawa kann sich glücklich schätzen, solch einen berühmten Bewohner gehabt zu haben, der ihm eine Toilette der ganz besonderen Art vermacht hat. Denn nur aus diesem Grund halten die Touristenschwärme auf dem Weg zu aufregenderen Zielen im Norden wie dem Cape Reinga kurz an … und hinterlassen mit etwas Glück ein paar Dollar.

Die ersten drei Fotos gehören zu einem Wandmosaik in Kawakawa, das sicherlich nicht von Hundertwasser stammt, aber durchaus sehenswert ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s